• Sprache
  • DE - Deutsch
 
suchen
 
 
 

Sie sind hier: Campingbusse » VW Campingbusse gebraucht 

Campingbus und Wohnmobil gebraucht kaufen - die Beratung


VW T2 Campingbus

1. Auch mit gebrauchten Campingbussen zu niedrigen Preisen kann man Traumurlaube erleben!

Es gibt auf dem Markt zahlreiche Campingbusse und Wohnmobile gebraucht zu kaufen. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihren Traum von einem Campingbus preisgünstiger zu erfüllen. Der Autor selbst hat mit einem gebrauchten VW T2, den er vor vielen Jahren für 200 DM erworben hat, zwei Jahre mehrmonatige Reisen nach Griechenland unternommen.
Heutzutage geht die Auswahl an gebrauchten Campingbussen bei etwa 500 Euro los. Bei fast neuen Campingbussen oder Wohnmobilen kann beim Kauf eines Vorführwagens oder eines Mietfahrzeuges ein erheblicher Nachlass vom Neupreis erzielt werden.

Womo-Einrichtung aus den 90ern - praktishce Ablagen und uriges Polsterdekor

2. Campingbus gebraucht: Welches Modell ist für Sie das richtige?

Die wichtigsten Faktoren: Größe, Alter, Laufleistung

Welche Größe ist für Sie die richtige Wahl, wenn Sie einen Campingbus gebraucht kaufen möchten?
Für eine erste Orientierung helfen Ihnen auch unsere Tipps zum Thema Campingbus kaufen - 18 Tipps.

Es gibt Campingbusse gebraucht in nahezu jeder Preisklasse. Je älter der Bus, desto kleiner natürlich die Auswahl von Freizeitmobilen in einem guten Zustand.
Dabei gilt generell: Wenn Sie einen gebrauchten Campingbus wählen, der älter als 10 Jahre ist oder einen Campingbus mit hoher km-Laufleistung, dann sollten Sie bereit sein, die eine oder andere kleine Reparatur selbst zu machen. Damit können Sie dann viel Geld sparen.
Bei km-Laufleistungen bis 100.000 km und einem Alter bis 4 Jahren erhalten Sie meist noch einen relativ jungen Gebrauchten, der Ihnen noch viele Jahre Freude machen kann. Hier ist meist die Fahrzeugtechnik noch in einem akzeptablen Zustand (ein guter Pflegezustand des Campingbusses vorausgesetzt).

Auf dem Markt finden sich auch viele gebrauchte Campingbusse oder Wohnmobile, die nur ein paar Monate, manchmal auch zwei Saisons in der Vermietung waren. Hier können Sie in der Regel nichts verkehrt machen, wenn Sie den Campingbus sorgfältig begutachten.

3. Einen Campingbus gebraucht kaufen oder einen Kastenwagen kaufen und selbst ausbauen?

Sie sollten diese Möglichkeit auf jeden Fall prüfen, wenn Sie Ihren Wunsch-Campingbus nicht finden oder er nicht bezahlbar ist. Sie haben den Vorteil, dass Sie sich einen technisch recht guten Kastenwagen, Kombi oder Luxusbus (Caravelle, Multivan) kaufen können. Den Ausbau zum Campingbus machen Sie selbst nach Ihrem Geschmack. Oder lassen ihn von einem spezialisierten Händler durchführen.
Der Vorteil: Das Fahrzeug ist gebraucht. Die Campingeinrichtung ist neu. Sie haben also quasi einen neuen Campingbus mit gebrauchter Technik. In Ihrer Einrichtung hat noch niemand vorher gewohnt!

4.  Wie finde ich gebrauchte Campingbusse und Wohnmobile?

Campingbusse finden Sie gebraucht auf den einschlägigen Internetportalen, bei regionalen Händlern oder von Privat. Die größte Plattform für einen neuen oder gebrauchten Campingbus dürfte heute mobile.de sein, die Nummer 2 ist AutoScout24 bzw. für Wohnmobile die Unterseite TruckScout24.
Campingbusse bis 4 Jahre alt kaufen Sie am besten bei einem auf Wohnmobile, Reisemobile oder Campingbusse spezialisierten Fachhändler. Hier können Sie in der Regel davon ausgehen, dass der Campingbus sowohl von der Technik als auch der Einrichtung durchgesehen ist und keine versteckten Mängel hat. Der Fachhändler gibt Ihnen schließlich eine Garantie von einem Jahr auf Ihr Fahrzeug.

Wohnmobil von Adria auf Basis Fiat Ducato

5. Wie beurteile ich bei gebrauchten Campingbussen den technischen Zustand des Basisfahrzeugs?

Bei jungen gebrauchten Campingbussen gibt Ihnen die Garantie des Fachhändlers eine gewisse Sicherheit. Bei älteren Fahrzeugen oder Fahrzeugen von Privat  können  Sie einen Fahrzeugcheck vom ADAC oder der Dekra durchführen lassen. Das für die Bewertung angelegte Geld kann Sie vor späteren ungeplanten Reparaturen bewahren. Ihr Geld haben Sie dann gut angelegt. Wenn Sie nichts von der Bustechnik verstehen, dann sollten Sie einen Freund mit entsprechendem Sachverstand mitnehmen oder anhand von Indizien Schlüsse ziehen.

Serviceheft

Ein Blick in das Serviceheft des Campingbusses zeigt Ihnen ob regelmäßig Inspektionen, Ölwechsel oder notwendige Instandsetzungen durchgeführt wurden. War bereits ein Austausch des Zahnriemens notwendig? Wurde dieser Austausch bei Ihrem gebrauchten Campingbus termingerecht durchgeführt. Ein kaputter Zahnriemen kann zum Motorschaden führen.

Dem Augenschein nach urteilen

Wenn Sie nichts von der Fahrzeugtechnik verstehen, so können Sie doch beurteilen wie verdreckt der Motorraum des angebotenen Campingbusses aussieht. Ist hier alles verölt oder sieht der Motorraum sauber aus. Sind die Serviceanhänger noch aktuell?
Wie häufig hat der Campingbus den Eigentümer gewechselt. Wenn dies allzu häufig der Fall war, kann dies zusammen mit einem ungepflegten Eindruck ein schlechtes Zeichen sein. Dann suchen Sie sich besser einen anderen gebrauchten Campingbus als Ihr zukünftiges Freizeitmobil aus.

Wie sieht der technische Ruf des Basisfahrzeuges für das jeweilige Modell und Baujahr aus?

Etwas Recherche hier in Foren oder Blogs kann nicht schaden. Aber letztlich sollte Ihr persönlicher Eindruck bei der Besichtigung entscheidend sein.

Schöner Anblick: Alte VW T2s und andere Campingbusse

6. Campingbus Hersteller - Welchen Ruf haben die Campingbusse der verschiedenen Hersteller?

6. 1 Der VW Campingbus – eine Kurzinformation

Der VW Bus, früher auch liebevoll VW Bulli genannt, ist insgesamt das beliebteste Basisfahrzeug als Campingbus. Der VW Campingbus dürfte stets in den größten Stückzahlen angeboten werden.
Sein großer Vorteil sind die kompakten Abmessungen. Ähnlich den Abmessungen eines größeren PKWs ist die Nutzung täglich im Alltag gut möglich. Er hat außerdem ähnliche Fahreigenschaften wie ein PKW! Sowohl die Lautstärke des Motors im Fahrerhaus, als auch die geringen Vibrationen, die PKW-ähnlichen Bedienelemente, die leisen und elastischen Motoren.
Insgesamt sind viele Vorteile für den Erfolg des VW Busses verantwortlich. Auch die Lebensdauer ist legendär. Es gibt Besitzer, die Ihr Fahrzeug, meist mit zweiter Maschine, manchmal bis zu 500.000 km gefahren haben.
Während der T3 noch etwas laut und rau war, so bot der VW T4 bereits sehr PKW ähnliche Fahreigenschaften an. Diese Fahreigenschaften hat VW im T 5 noch weiter verbessert.

Bei Campingbussen auf VW Basis haben Sie ein extrem bewährtes Produkt, das Sie auch recht gut als Alltagsfahrzeug nutzen können. In den einschlägigen T 5 Foren können Sie sich über die VW Campingbusse näher informieren.
Bezüglich der Motorisierung ist die kleinste Ausführung meist etwas schwach. Die mittlere Motorisierung als Dieselmotor ist heute für Campingbusse die am häufigsten gewählte Variante. Die Dynamik der Fortbewegung ist zufriedenstellend und der Verbrauch ist vernünftig.

Während der T3 noch etwas laut und rau war, so bot der VW T4 bereits sehr PKW ähnliche Fahreigenschaften.

6.1.1 Der VW Multivan – Aufstelldach nachrüsten

Das Erfolgsmodell Multivan ist kein Campingbus sondern eher ein Lifestyle Fahrzeug. Sie können damit mal bei Freunden übernachten, wenn Sie zu viel getrunken haben. Ob Sie sich für das vergleichsweise unebene Bett noch eine gepolsterte Auflage zusätzlich beschaffen, beurteilen Sie am besten nach der ersten Übernachtung selbst. Ansonsten ist der Multivan ein tolles Multifunktionsfahrzeug.
Wenn Sie beim Multivan ein Aufstelldach für Stehhöhe nachrüsten, eine zusätzliche Auflage für das Bett und ein herausnehmbares Küchenteil, dann haben Sie einen Campingbus mit einer Grundausstattung auch für Urlaubsreisen. – Informationen über die Suche eines VW Multivan gebraucht finden Sie im Artikel VW Multivan gebraucht.

6.1.2 VW California Campingbus

Der VW T5 California Campingbus wird von VW direkt hergestellt. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht zum VW T5 California Campingbus Gebrauchtkauf finden Sie unter VW T5 California gebraucht.

6.1.3  VW Campingbusse gebraucht – Was muss man anlegen

Gute gebrauchte VW Campingbusse gibt es meistens erst ab 15.000 – 18.000 €. Aus den letzten Baujahren des VW T4 gibt es meist noch recht gute Gebrauchte. Auf VW T5 –Basis ist es schon schwieriger ein Fahrzeug zu finden mit dem man noch einige Zeit Spaß haben kann. Die älteren Fahrzeuge sind häufig verwohnt oder technisch schon ziemlich abgenutzt, sodass sie eher für handwerklich geschickte Käufer in Frage kommen.

6.1.4     VW Campingbus – Welcher Kilometer-Stand ist ok

Ich persönlich hätte keine Probleme einen VW-Bus bis 180.000 km Laufleistung zu kaufen. Voraussetzung ist, dass er gut gepflegt ist. Da einige Motoren mit Schaltgetriebe bis zu 400.000 km Laufleistung haben, kann man mit so einem Fahrzeug noch schöne Reisen machen.

6.1.5  Der technische Zustand ist wichtiger als die Camping-Ausstattung

Bei älteren VW Campingbussen kann es stattdessen sinnvoll sein, einen technisch gut erhaltenen Kombi oder Kastenwagen mit wenig Kilometern zu kaufen und eine preiswerte Campingausstattung einzubauen. Dann kann man für eine vernünftige Investition noch viele Jahre Urlaubsfreude genießen.

Der Mercedes Vito ist etwas niedriger und dafür etwas breiter als der VW Bus.

6.2 Der Mercedes Vito/Viano als Campingbus

Von der Optik her sieht der Vito sehr schick aus. Er ist etwas niedriger und dafür etwas breiter als der VW Bus. Der Innenraum ist auch beim kurzen Radstand etwas kürzer und bietet etwas weniger Lebensraum. Es gibt Gerüchte, dass bei den ersten beiden Jahrgängen  Mercedes noch einige Qualitätsprobleme in der Fertigung in Vitoria hatte. Die neueren Jahrgänge 2011–2013 von Vito/Viano sind von der Qualität her sehr gut. Legendär unter Taxifahrern ist die Lebensdauer der 3L Dieselmaschine im Vito. Die km Leistungen im Taxibetrieb sollen 500.000 km mit der ersten Maschine betragen. Insgesamt wird der Vito noch nicht häufig als Campingbus sondern eher als Freizeitlimousine oder als Wochenendfahrzeug genutzt.
Das von Mercedes selbst vertriebene Campingfahrzeug ist von guter Qualität und entspricht unserer Auffassung nach eher einem Lifestyle Wochenendfahrzeug für die Familie als einem Campingbus für längere Aufenthalte. Für den Urlaub im Süden mit einem geräumigen Buszelt für mehr Lebensraum bietet er aber guten Nutzen und kann ebenfalls im Alltag täglich für die Fahrt zur Arbeit genutzt werden.
Insgesamt dürfte der Vito & Viano gebraucht als Campingbus noch nicht in großer Auswahl auf dem Markt angeboten werden.

6.3 Mercedes Sprinter Campingbus und Volkswagen Crafter Campingbus

 Beides sind gute und robuste Fahrzeuge. Aufgrund der Fahrzeughöhe und Fahrzeugbreite sind sie aber höchstens noch in ländlichen Bereichen für die tägliche Nutzung als Zweitwagen geeignet.
Dafür bieten Sie viel mehr Lebensraum als die kleinen Campingbusse. Die Mercedes Sprinter Klasse ist als Campingbus für längere Urlaube und für Urlaubsziele mit nicht sehr stabilen Wetterverhältnisse (zum Beispiel Skandinavien, Schottland usw.) aufgrund des größeren Wohnraumes und des größeren Stauraumes gut geeignet. Falls Sie ein Boot ziehen wollen oder ein Surfmobil für einsame Strände und längere Aufenthalte auswählen wollen, testen Sie diese größeren Campingbusse.
Insgesamt ist der Sprinter/Crafter vergleichsweise robust. Er wird daher auch gerne für längere Reisen gewählt. Mit einem Allrad, beispielsweise von der Firma Iglhaut ausgerüstet, sind auch schon viele Sprinter als Campingbus oder als Expeditionsfahrzeug für längere Wüstenaufenthalte verwendet worden. Inzwischen bietet Mercedes in Zusammenarbeit mit Oberaigner eine eigene Allradausführung des Sprinters an.

6.4 Fiat Ducato, Citroen Boxer, Peugeot Expert

Der Fiat Ducato ist das meist verbreitete Basisfahrzeug für Wohnmobile und größere Campingbusse. Da sie in großen Stückzahlen gefertigt werden, sind Campingbusse auf Fiat Ducato Basis relativ günstig zu bekommen. Eine Auswahl neuerer Gebraucht-Modelle finden Sie hier.

6.5 Toyota Hiace etc., Hyundai H 100, Mazda E 2000, Mitsubishi L300 und andere

Diese Basisfahrzeuge sind auf dem Markt für Campingbusse nicht so reichlich vertreten. Die Auswahl an guten Gebrauchten wird deshalb nicht groß sein. Der Toyota Hiace ist in Japan Marktführer und ein sehr bewährter und robuster Kombi oder Kasten. Der Hyundai H100 wird in England als Campingbus auch mit Reimo Dächern und Schlafsitzbänken gebaut und ist sehr erfolgreich.

Campingbus gebraucht kaufen: Machen Sie immer eine Probefahrt! Es muss nicht unbedingt in der Wüste sein…

7. Campingbus gebraucht kaufen: Machen Sie immer eine Probefahrt!

Führen Sie immer eine Probefahrt mit dem gebrauchten Campingbus durch, den Sie in die engere Wahl gezogen haben! Nur so können Sie folgende Fragen klären:
Ist Ihnen der Campingbus handlich genug?
Ist das Geräuschniveau im Fahrerhaus in Ordnung?
Können Sie sich mit dem Fahrzeug als Erstfahrzeug oder als Zweitfahrzeug anfreunden?

Beachten Sie dabei, dass ein Fahrzeug was gerade einige Wochen nicht bewegt wurde zunächst etwas laut sein kann und einige Kilometer warm gefahren werden muss! Fahren Sie auf jeden Fall auch das Fahrzeug in einer Geschwindigkeit, die Sie später auf der Autobahn auch als Reisegeschwindigkeit nutzen wollen.
Wie ist die Seitenwindempfindlichkeit?
Vor zwanzig Jahren war hier ein anderer Standard üblich als heute. Ich selbst war früher über die Seitenwindempfindlichkeit einiger älterer Campingbusse mit sehr hohem Dach und einiger großer Wohnmobile in Südfrankreich bei den dort heftigen Winden ziemlich entsetzt.
Wie dicht ist das Fahrerhaus?
In einigen etwas älteren gebrauchten Campingbussen vibrierten die Türen bei höheren Geschwindigkeiten, so dass es hier stets etwas zog. Bei den heute üblichen Modellen ist dies, soweit es uns bekannt ist, nicht mehr der Fall. Überzeugen Sie sich selbst, ob der von Ihnen ausgewählte gebrauchte  Campingbus Ihnen auch den Fahrkomfort bietet, den Sie erwarten.
Es gibt natürlich noch viele Punkte, die sich nur beim Fahren klären. Machen Sie sich selbst ein Bild und vertrauen Sie ihren Sinnen. Je älter und preiswerter das Freizeitmobil ist, dass Sie Probe fahren, desto mehr Kompromisse müssen Sie meist eingehen. Dafür investieren Sie ja dann auch deutlich weniger. Ihre Urlaubsfreude oder ihre Entdeckerfreude bei der späteren Nutzung Ihres Campingbusses kann trotzdem sehr hoch sein.

Testen Sie im Vergleich einen neuen Campingbus auf einer Probefahrt!
Vielleicht ist es doch besser, das Geld für den Kaufpreis als Anzahlung zu verwenden und mit einem Kredit ein neues Freizeitmobil zu kaufen?

8. Wie hoch sind die Steuern und die Versicherung für gebrauchte Campingbusse?

(Auskunft natürlich ohne Gewähr!)

Schadstoffklasse

Mit einem Fahrzeug, das keine grüne Plakette hat, dürfen Sie in viele deutsche Städte nicht mehr hineinfahren. Wenn Sie es nur in ländlichen Bereichen nutzen oder für Urlaubsreisen in Länder, die diese Einschränkungen nicht haben, dann kann Ihnen ein älterer Campingbus noch tolle Traumurlaube ermöglichen.

Steuer und Versicherung

Die Kfz Steuer berechnet sich heute (Stand 4/2013) nach Emissionsklasse und zulässigem Gesamtgewicht. Das können z.B. bei einem Fahrzeug mit 3,0 to. zulässigem Gesamtgewicht mit Schadstoffklasse S4 (siehe KFZ Brief - Feld "zu 1" bei alten Fahrzeugscheinen, Feld 14.1 bei den Fahrzeug-scheinen ab 2005) 210€ pro Jahr sein. Das ist preiswert. Genauere Informationen erhalten Sie z.B. unter kfz-steuer.de.
Die Kosten der Versicherung hängen von zahlreichen Variablen ab. Am besten informieren Sie sich im Internet.

Der optische Eindruck der Möbel und Verkleidungen gibt in der Regel einen guten Anhaltspunkt, den Zustand der Wohnmobil-Einrichtung zu beurteilen.

9. Wie ist  der Zustand der Campingbus-Einrichtung?

Zustand der Einrichtung
Um den Zustand der gebrauchten Wohnmobil-Einrichtung zu beurteilen, geben folgende Punkte einen guten Anhaltspunkt:
  • Optischer Eindruck der Möbel und Verkleidungen
  • Funktion von Türen und Schubladen
  • Zustand der Polster und Bezüge

Vorhandene Unterlagen
  • Gibt es Garantieunterlagen?
  • Sind beispielsweise Dichtigkeitskontrollen regelmäßig durchgeführt worden?
  • Ist das Serviceheft des Campingbusses vorhanden?
  • Häufig wechselnde Werkstätten können auf Eigentümerwechsel deuten.
  • Gibt es eine gültige Gasprüfbescheinigung?
  • Wenn bei der nächsten Gasprüfung keine bestehende Prüfbescheinigung vorliegt, muss eine Prüfung nach aktuellen Richtlinien vorgenommen werden. Das kann zu Problemen und damit Kosten führen

Unbedingt prüfen:
Die folgenden Dinge sollten Sie unbedingt überprüfen, denn sie können hohe Folgekosten nach sich ziehen und die Freude am Wohnmobil nachhaltig trüben.
  • Geruch: Pilzgeruch kann auf unerkannte Undichtigkeiten deuten
  • Feuchtigkeitsspuren innen an den Verkleidungen um Fenster und Dachhauben
  • In welchem Zustand ist die Technik, z.B.
  • Funktionieren Heizung, Boiler, Kocher und Kühlschrank? Probleme an diesen Geräten können gleich zu Reparaturkosten führen
  • Ist die Zweitbatterie noch in Ordnung oder muss sie ersetzt werden
  • Funktionieren die Leuchten ?
  • Funktioniert die Wasseranlage ?

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen beim Kauf gebrauchter Campingbusse unter der folgender E-mail Adresse mit tipps@reimo.com, wir werden Sie gerne in unserer nächsten Überarbeitung dieses Artikel berücksichtigen!