Kontakt |

Dein Camping-Sommer mit Reimo

Sommerliche Ausstattung im Reisemobil - Was auf keinen Fall fehlen darf


Schatten & richtiges Lüften im Reisemobil

1. Der heißbegehrte Schattenplatz

  • Falls möglich, solltet Ihr Euch einen Stellplatz im Schatten suchen.


2. Luft rein, Sonne raus

  • Am besten ist es so früh wie möglich zu lüften, solange es noch nicht allzu heiß ist. Danach ist es wichtig alle Fenster vollständig zu schließen und idealerweise auch abzudecken. Dafür verwendet Ihr am besten geeignete Isolationsmatten. Habt Ihr diese nicht griffbereit tut es auch ein Bettlaken oder notgedrungen sogar die Rettungsdecke aus dem erste Hilfe Set.
  • Vergesst bei der Fensterabdeckung auch Euer Dachfenster nicht! Hier gibt es spezielle Rollos oder Ihr hängt auch dieses einfach ab.


3. Markisen und Sonnensegel als Akühlung & schattiges Plätzchen

  • Solltet Ihr an einem sehr sonnigen Platz stehen und das Wetter ist beständig, d.h. es ist kein Regen oder Wind gemeldet, empfiehlt es sich die Markise oder das Sonnensegel dauerhaft ausgefahren zu lassen. So ist wenigstens die eine Seite Eures Fahrzeug dauerhaft im Schatten.
  • Grundsätzlich ist eine Markise, Sonnensegel oder Vorzelt immer zu empfehlen, da Ihr so immer ein schattiges Plätzchen zum Draußen sitzen habt.



Kühlen, kühlen und nochmal kühlen

1. Ventilator als Dauerbrenner

  • Ein ganz klassischer Ventilator für die Steckdose oder mit Akku einfach mit feuchtem Handtuch behängen und schon habt Ihr eine ganz einfache aber wirksame Abkühlung.


2. Kühlschrank & Kühlbox für alles andere was cool bleiben soll

  • Damit auch Eure Lebensmittel, Getränke, Medikamente oder sonstiges schön kühl und vorallem frisch bleiben ist ein Campingkühlschrank oder eine Campingkühlbox unverzichtbar.


3. Klimaanlage

  • Die Klimaanlage im Reisemobil ist sicherlich ein kleiner Luxus, der sich aber auf jeden Fall und besonders bei Hitzerekord-Temperaturen alle mal lohnt. Mit manchen Klimaanlagen, wie z.B. der von Carbest kann man sogar im Winter heizen und schlägt so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.


4. Den Vierbeiner nicht vergessen!

  • Mit einer kleinen Abkühlung mit der Campingdusche oder der praktischen Kühlmatte für den Hund, könnt Ihr sichergehen, dass es auch Eurer Fellnase bei heißem Wetter gut geht.



Reisemobil nur zum schlafen


1. Draußen leben

  • Auch wenn das Reisemobil Euer Heiligtum ist, solltet Ihr das Innere an heißen Tagen meiden. Abkühlungs-Ausflüge an einen See in der Nähe oder unter der Markise verweilen sind hier eine gute Alternative. Unbedingt solltet Ihr auch das Kochen nach draußen verlegen. So vermeidet Ihr zusätzliche Hitze im Fahrzeuge.


2. Insektenschutz

  • Damit man es draußen ohne lästiges Summen und Brummen aushält, gibt es verschiedene Lösungen. Angefangen von Insektenlampen, Fliegenschutznetzen und Moskitonetzen bis hin zu Insektenkillern habt Ihr alle Möglichkeiten Euer Abendessen oder das Glas Wein in Ruhe draußen zu genießen. Fliegengitter für Türen und Fenster am Reisemobil sind ebenfalls empfehlenswert, damit man nachts beruhigt mit offenen Fenstern und frischer Luft schlafen kann.

 

Wir hoffen wir konnten Euch mit diesen Tipps ein bisschen mehr auf den Hitzesommer im Reisemobil vorbereiten und wünschen Euch einen tollen Campingsommer 2022!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aktion endet in
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
Komm in unser Team!
Jetzt Karriere bei Reimo starten und von unseren attraktiven Vorteilen profitieren.