Kontakt |

Campingurlaub mit Kindern

1. Die Planung

Schritt 1 - Das Ziel
Je nach Alter der Kinder, sollten Sie gemeinsam überlegen wo die Reise hingehen soll und auch Vorschläge entgegennehmen und abwägen.

Wichtige Fragen sollten hierbei sein:

  • Halten die Kinder die Fahrtzeit aus?
  • Birgt der Urlaubsort gefährliche Risiken?

Schritt 2 - Der Campingplatz
Bevor Ihre Reise losgeht, müssen Sie einen geeigneten Campingplatz finden.

Machen Sie sich hier klar was Ihnen und den Kindern wichtig ist.
Während bei kleineren Kindern wahrscheinlich ein Fußballfeld, Kinderclub oder Spielplatz dabei sein sollte, legen ältere Kinder vielleicht Wert auf WLAN, um weiter mit Freunden zu kommunizieren.
Denken Sie auch daran rechtzeitig zu buchen, denn umso früher desto schöner sind die freien Plätze.

Schritt 3 - Das Fahrzeug
Wenn Sie kein eigenes Reisemobil haben, sollte der nächste Schritt sein, sich eines auszusuchen, dass Sie mieten können. Achten Sie bei einem Miet-Reisemobil auf die Anzahl der Schlafplätze, Ausstattung und Platz. Reisemobile mieten können Sie auch über Reimo → Wohnmobil mieten!

Aber auch wenn Sie ein eigenes Reisemobil haben, sollten Sie sich frühzeitig Gedanken machen, ob Sie alles Nötige an Zubehör und Ausstattung haben wie z.B.:

 

 Tolle Campingartikel für Kinder finden Sie hier!

Schritt 4 - Der Weg
Nun geht es an die Planung der Route. Hier sollten Sie überlegen:

  • Wie lange dauert die Fahrt?
  • Werden Zwischenstopps eingelegt und wenn ja wo?
  • Welche Strecke fahren Sie?
  • Wann geht es los und wann kommt man am Ziel an? (Hier ist wichtig, dass man die Ankunftszeiten des Campingplatzes beachtet. Außerdem sollte man angekommen, wenn es noch hell ist, um alles aufzubauen und einzurichten)
  • Wo werden Pausen gemacht? (Wenn Sie sich während der Fahrt nicht abwechseln, sollte alle 2 Stunden für mindestens 10 Minute eine Pause eingelegt werden. So bringen Sie Ihren Kreislauf wieder in Schwung und die Kids können sich kurz die Beine vertreten.)


Reimo Tipp:

Grundsätzlich lässt sich bei Reisenden mit Kindern immer empfehlen abends, nachts oder früh morgens loszufahren, da sind die Straßen meistens freier und die Kinder können ein paar Stunden im Fahrzeug schlafen.

Stellplatzführer, Reiseführer, Campingbücher und Kochbücher finden Sie hier!

 

2. Packen

Koffer packen mit Kindern ist nicht immer einfach.
Die Kinder wollen am liebsten Ihr ganzes Kinderzimmer einpacken und bloß kein Kuscheltier oder Spielzeug zu Hause lassen.
Aber das ist natürlich mit begrenztem Platz im Wohnmobil nicht machbar.
Erklären Sie den Kindern, dass man nicht alles mitnehmen kann und eben auf einige Sachen verzichten muss, die man aber direkt nach dem Urlaub wieder für sich hat und man deshalb nur seine aller liebsten Sachen mitnehmen kann.

Was für die Kinder mitgenommen werden sollte, hängt natürlich vom Alter der Kinder ab.
Hier eine kleine Packliste für die kleinen Camper:

Campingzubehör Kleidung Für die Fahrt Spielsachen Reiseapotheke Speziell für Babys

Kinder-Campingstühle

Campinglampen

Kinder-Campinggeschirr

Auch warme und wetterfeste Kleidung
Wechselkleidung
Schwimmsachen & Strandzubehör

Kuscheltiere
Lieblingskissen
Lieblingsdecke
Hörspiele
Bücher
Filme
Snacks & Getränke

Schaufel,
Sandförmchen etc.
Brettspiele
Kartenspiele
Ballspiele
Camping Spielzeug

Mückenspray
Pflaster
Wundheilsalbe
Durchfallmedikament
(Reise-)Übelkeitmedikament
Schmerztabletten

Sollte Ihr Kind regelmäßig
Medikamente nehmen oder
Allergiker sein, müssen auch
diese Medikamente in ausreichender Menge
eingepackt werden!
Töpfchen
Windeln
Babynahrung
Babyreisebett
Babyhochstuhl


Reimo Tipp:

Packen Sie eine separate Tasche mit Dingen die Sie während der Fahrt benötigen. Zu diesen Dingen zählen nicht nur Ausweise und Führerschein, sondern auch etwas zu trinken, Snacks, Spielzeug, Küchenpapier und eine Abfalltüte.

 

3. Auf dem Campingplatz

Wenn Sie am Campingplatz angekommen sind, sollten Sie sich erst mal einrichten und alles aufbauen, einräumen und sortieren.
Dann sollten Sie mit den Kindern eine kleine Tour machen, um den Campingplatz zu erkunden um alles Wichtige wie Sanitäre Anlagen, Spielplatz etc. zu finden.
Wenn viele andere Kinder auf dem Campingplatz sind, finden Ihre Kinder sicherlich auch schnell neue Freunde und werden die nächsten Tage viel unterwegs sein. Klären Sie dabei immer vorher ab, wann die Kinder wieder am Wohnmobil sein sollen.

Reimo Tipp: Vereinbaren Sie mit den Kindern einen Treffpunkt bzw. machen Sie einen Plan wie die Kinder vorgehen sollen, falls sie sich verlaufen.

Nicht nur tagsüber gibt es viel zu erleben. Auch abends kann der Campingplatz zum Abenteuer werden.
Wie wäre es denn statt im Fahrzeug mal im Zelt zu übernachten?
Sie können sich tolle Geschichten am Lagerfeuer erzählen, spannende Nachtwanderungen machen oder Gesellschaftsspiele spielen.

Sie sehen also Vorbereitung, Planung und Organisation sind das A und O beim Campingurlaub mit Kindern. Vergessen Sie nicht vorher auch immer die Meinung der Kinder zu erfragen, oftmals haben Kinder eine tolle Vorstellungskraft und viel Kreativität was Sie noch auf ganz andere Ideen bringen könnte.

 

Unsere Campingartikel für Kinder finden Sie auf einem Blick hier!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.